Grund- und Oberschule Neuenkirchen (GOBS)

An der GOBS Neuenkirchen werden die Schüler/-innen mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf in inklusiven Klassen der Jahrgänge 1 bis 10 beschult.

 

Zielgleiche und zieldifferente Beschulung:

Schülerinnen und Schüler mit den sonderpädagogischen Förderbereichen Lernen und geistige Entwicklung werden zieldifferent beschult, während Schülerinnen und Schüler mit allen anderen sonderpädagogischen Förderbedarfen zielgleich unterrichtet werden.

 

Grundschule

 

Sonderpädagogische Grundversorgung im Grundschulbereich:

Im Rahmen der sonderpädagogischen Grundversorgung stehen in den Klassen 1 bis 4 pro Klasse bzw. Lerngruppe rechnerisch zwei Förderschullehrerstunden pro Klasse und Woche zur Verfügung (Unterstützungsbedarfe Lernen, sozial-emotionale Entwicklung, Sprache). Den Schulen ist nicht vorgeschrieben, wie sie diese Stunden verteilen, so dass die Förderschulkräfte gezielt dort eingesetzt werden können, wo es am sinnvollsten ist. Sie arbeiten stets eng mit den Regelschulkräften zusammen. Neben der Förderung von Kindern mit festgestelltem sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf sollen innerhalb der Grundversorgung auch weitere Schülerinnen und Schüler vorsorglich (präventiv) gefördert werden, um Lernschwierigkeiten frühzeitig erkennen und ihnen entgegenwirken zu können. 

  

Individueller Zusatzbedarf in der Grundschule:

Für Schülerinnen und Schüler mit den Unterstützungsbedarfen  körperlich-motorische EntwicklungSehen 

und Hören ist ein Zusatzbedarf von drei Wochenstunden vorgesehen, der normalerweise durch Regelschullehrkräfte abgedeckt wird. Schülerinnen und Schüler mit einem sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf im Bereich der geistigen Entwicklung erhalten pro Woche fünf Stunden individuelle Förderung durch eine unserer Förderschullehrkräfte vor Ort.

 

Schüler/-innen mit den sonderpädagogischen Förderbereichen sozial-emotionale Entwicklungkörperlich-motorische EntwicklungSehen und Hören werden darüber hinaus von den Mobilen Diensten betreut.

 

Unsere Pestalozzi-Lehrkraft im Grundschulbereich erreichen Sie über unser Sekretariat:

  • Frau Drewke

Oberschule

 

Für Schülerinnen und Schüler mit festgestelltem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung ist entsprechend dem jeweiligen Förderschwerpunkt ein Zusatzbedarf von drei bis fünf Lehrerstunden pro Woche vorgesehen.

 

Die Förderschullehrkräfte unserer Pestalozzischule ...

... arbeiten eng mit den Regelschullehrkräften zusammen und werden vor allem in der Beratung, Diagnostik und im Unterricht von Schüler/-innen mit sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfen in den Bereichen Lernengeistige Entwicklung und Sprache eingesetzt. Schüler/-innen mit den sonderpädagogischen Förderbereichen sozial-emotionale Entwicklungkörperlich-motorische EntwicklungSehen und Hören werden überwiegend mit zusätzlichen Stunden von Regelschulkräften in enger Zusammenarbeit mit den Mobilen Diensten betreut.

 

Die Schülerinnen und Schüler können Förderschulabschlüsse im Bereich Lernen und geistige Entwicklung sowie den Hauptschulabschluss und alle Sekundarabschlüsse erwerben.

 

 Unser Pestalozzi-Team im Oberschulbereich können Sie über unser Sekretariat erreichen:

  • Frau Kultscher
  • Frau Michel